Seite drucken
Jugendgemeinderat Renningen (Druckversion)

Aktuelles

JGR-Austausch - Ein großer Erfolg

Zwei Monate Vorbereitung, bis zur letzten Minute umgebaut, organisiert und hergerichtet und dann war es soweit. Freitag, 20 Oktober, kurz vor sechs. Der erste Bus kommt aus Frankreich an und die Freude ist groß. In der Küche schwimmen schon die Maultaschen in einem riesigen Topf, damit das Essen auch für alle reicht. Kurz darauf kommen dann auch die Italiener an. Der Saal füllt sich mit viel gerde, manche kennen sich schon von anderen Begegnungen. Nach ein paar freundlichen Willkommensworten und kurze Informationen für das Wochenende, stellen sich alle umgeduldig zum Essen an. Maultaschen mit Kartoffelsalat. Was sollte es sonst sein. Nach dem Essen geht es für die müden Gäste endlich in die Gastfamilien für einen erholsamen Schlaf.
Der nächste Tag startet mit ein paar kleinen Kennenlernspiele im Jugendhaus um das Eis zu brechen. Anschließend geht es in den Bürgersaal, welcher zum Sitzungssaal umgebaut wurde. 1 1/2 Stunden wurde über die Städtefreundschaft, Vorurteile und die Jugendarbeit in der Kommune gesprochen. Zudem unterzeichneten die drei Vorsitzenden eine Freundschaftsurkunde. Zur Mittagszeit musste es schnell gehen, was gibt es da besseres als Pizza. Unsere italienischen Gäste waren sehr erstaunt über die Pizza Hawaii, da mussten erstmal ein paar Fotos an die Familie nach Hause geschickt werden. Für die Gäste aus den Partnerstädten und die Hälfte des JGRs aus Renningen ging es danach zum Schlittschuhlaufen nach Bad Liebenzell. Für die anderen JGRler hieß es in dieser Zeit umbauen, aufbauen und das Abendessen vorbereiten, damit die hungrige Meute gleich versorgt werden kann. Nach dem Essen wurde gekegelt, Twister gespielt und viel geredet. Bis 23 Uhr waren viele da um noch den letzten Abend in ihrer Gastfamilie zu verbringen.
Sonntagmorgen ging es für die Italiener früh weiter. 8.30 Uhr. Von uns bekamen sie zur Stärkung Brezeln für die Fahrt mit, genauso wie unseren französischen Freunde, welche uns um 9.30 Uhr verlassen haben. Wir empfanden das Wochenende als vollen Erfolg.
Wir wollen uns nochmals bei allen Beteiligten bedanken. Vor allem bei Herr Müller, Frau Pfeifer und Herr Faißt für ihre Unterstützung und Geduld bei dem ganzen Projekt. Danke an die Übersetzer, Helfer und Gastfamilien. Sie haben zu diesem grandiosen Wochenende beigetragen.

http://jgr-renningen.de/index.php?id=287